Abt. Sackhüpfen

Nach der Vorrunde gab es Los Tombales und dann ging es ans Sackhüpfen. Die im letzten Jahr eingeführte Neuerung erfreut sich mittlerweile grosser Beliebtheit, die anfängliche Skepsis ist gewichen. Per Akklamation stimmten die Beteiligten dafür, auch 2022 wieder im Sack zu hüpfen.

Hüpf hüpf hüpf

Abt. Das gallische Dorf

Die Verschiebung des Dorfes wg. Sicherheitsbedenken der Polizei/HSV-Spiel entpuppte sich als gar nicht so schlecht. Die Wiese beim Fahnenmast hat eine optimale Fläche, zudem bietet der Deich einen guten Ausblick auf die Rennstrecke, den auch viele nutzten. Die Nähe zur Innenstadt und zum Tunnel bringt mehr Laufpublikum.

Das gallische Dorf steht, gleich geht’s los

Abt. Stadtmeisterschaft: VERSCHOBEN – aber nur um 300m hin zum Flaggenmast

Zuerst: Unsere Stadtmeisterschaft kann, nach einigen Ballverlusten am gestrigen Mittwoch, mit Änderungen stattfinden!

Der Reihe nach:
Die Einsatzleitung der Polizei Bremen teilte mit, sie wolle die Stadtmeisterschaft angesichts der erwarteten Lage rund um das Derby Werder-HSV so nicht bewilligen. Sie zeigte sich aber gesprächsbereit und nach einigen Telefonaten gelang es Lok Pusdorf, eine einvernehmliche Lösung mit der Einsatzleitung zu finden.

Am Ende hat sie unseren bisherigen Zeitplan sowie den Ablauf genehmigt, bei einer Verschiebung der Stadtmeisterschaft auf die Fläche beim Fahnenmast; dort habe die Polizei den Bereich am Deich besser im Griff.

Weiter ging’s: Der Hafenmeister erlaubte uns kurzfristig die Nutzung des Pontons
am Fahnenmast, Halleluja! Dort können nun alle Boote festmachen und die Teamwechsel stattfinden. Auch das Umweltamt zeigte sich entgegenkommend und genehmigte kurzfristig die Nutzung der Wiese am Fahnenmast.

Wir müssen nun an einigen Stellen flexibel agieren, u.a. müssen die Stromkabel länger sein, neue Stellplätze evaluiert werden, aber: Wir können im (un-)gewohnten Rahmen
unseren Spass haben! Wir sind froh, dass wir nun doch starten können!
Unser Treffpunkt am Samstag ist also nun der Fahnenmast um 07:30. Der Zeitplan bleibt wie gehabt. Merke: Was Corona nicht schafft, schafft der HSV erst recht nicht.

Die Rennstrecke hat unser Rennstreckenwart bereits an die neuen Gegebenheiten angepasst. Hurra!

Die neue Rennstrecke 2021

Abt. Bremer Stadtmeisterschaft im Kutterpullen 2021

Am 18. September findet auf der Weser am Osterdeich die 24. Bremer Stadtmeisterschaft im Kutterpullen statt. Wie auch im 2020 hat das Kutterpuller-Team von Lok Pusdorf die traditionsreiche Bremer Veranstaltung wieder “mit, nicht trotz Corona!” auf die Beine stellen können.

Von 11 bis 18 Uhr  gehen am Osterdeich dieses Jahr zwölf Teams an den Start. In kurzen Zeitabschnitten messen sich je drei Bootsbesatzungen miteinander.  Die Rennen beginnen Höhe Reederei-Fahnenmast, die Ziellinie ist 400 m flussaufwärts Nähe Sielwallfähre. Das ganze Geschehen ist publikumsfreundlich von der Osterdeichwiese her zu beobachten und wird wie immer unterhaltsam moderiert.  Am Osterdeich gibt es auch Getränke, Snacks und “Los Tombales”, die Tombola mit Preisen der großzügigen GönnerInnen. 

Ein Lauf dauert 3 Minuten, danach rudern die nächsten Teams an den Start, nehmen Position ein und die SchiedsrichterInnen im Beiboot starten den nächsten Lauf. Zehn RuderInnen und ein/e Steuermann/frau geben dann alles in den zwei Tonnen schweren Kuttern, die an die Rettungsboote der Titanic erinnern. Aber hier droht kein Untergang, sondern es locken neben dem Meisterschaftstitel wieder jede Menge spektakuläre Pokale; sogar wenn es nicht so gut läuft, gibt es noch den Pokal für den “begossenen Pudel”. 

Zeitplan

11:00 Uhr Rennstart

15:30 Uhr Halbfinal

16:30 Uhr Final

17:00 Uhr Große Siegerehrung

18:00 Uhr Ende

Zutritt frei. Das kulinarische Angebot und die Tombola stehen allen BesucherInnen offen. Der Erlös dient der Finanzierung der Veranstaltung. Es gelten die aktuellen Hygienevorschriften. Bitte Schutzmasken mitbringen!

Kontakt:  Stefan Potthoff 0170/293 337 82