Stadtmeisterschaft 2020 in Siiiiicht!

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, bereits haben sich diverse Teams angemeldet, es wird wieder spannend! Corona-bedingt wird es einige Anpassungen geben, welche genau, wird man wohl erst kurz vorher wissen; schliesslich ist die Ausgangslage dynamisch! Also, helft mit, wascht euch immer schön die Hände und tragt wo nötig die Schutzmaske – dann klappts auch mit der 23. Stadtmeisterschaft im Kutterpullen!

Wer sich noch anmelden will:

Und das Rudern nicht vergessen!

Abt: Anrudern

Am 13. Juli 2020, so spät wie noch nie in einem Jahr zuvor, lief die Trinaut mit elf starken Männern zum Anrudern aus. Die gelockerten Corona-Schutzmassnahmen erlaubten das Anrudern erst mit mehrmonatiger Verspätung. Vorfreude ist die schönste Freude, und die steht den Mannen ins Gesicht beschrieben! Guckst Du hier:

IMG_20200713_195109

Bild 1 von 8

Und die Weser war gnädig: Auflaufend Wasser beim Start Stadtmitte flussaufwärts, ablaufend auf der Rückfahrt.

Grachtenrace Amsterdam 2019

Kein Weg zu weit, kein Einsatz zu hoch: Lokomotive Pusdorf war auch beim 33. Grachtenrace in Amsterdam wieder mit dabei! 133 Boote aus den Niederlanden und drei aus Deutschland waren am Samstag unterwegs und bahnten sich den 24 km (!) langen Weg durch Adams Grachten, unter schmalen Brücken hindurch und an breiten Ausflugsbooten vorbei.

Grachtenrace Amsterdam 2019
Bild: Hans Ulrich/NL
Grachtenrace Amsterdam 2019
Bild: Hans Ulrich/NL
Mist, schon wieder keine Bremen-Flagge dabei.
Grachtenrace Amsterdam 2019
Bild: Hans Ulrich/NL
Grachtenrace Amsterdam 2019
Bild: Hans Ulrich/NL

Vielen Dank für die Bilder Hans Ulrich!

Unter den anfeuernden Rufen der Zuschauer zog die Pullmaschine durch die 24 km durch die Grachten der Hafenstadt:

24 km durch Adam

An den Hotpots wurde es teils wieder richtig eng, manche Brückendurchfahrten waren nur mit ordentlich Anlauf zu passieren, fürs Durchrudern waren sie zu schmal.